IHR EXTERNER DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER IN WEILHEIM-SCHONGAU

  • persönlich vor Ort
  • fachkundig
  • zuverlässig
externer Datenschutzbeauftragter in Weilheim-Schongau

CHRISTIAN SCHRÖDER

IT-Systemkaufmann (IHK)
Datenschutzbeauftragter (IHK)
Datenschutzauditor (TÜV)
Informationssicherheitsbeauftragter (OTH Regensburg)

Ich bin persönlich für Sie da und unterstütze Sie bei der Umsetzung des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen.

Ausbildung und Fortbildung im Datenschutz – man nennt es Fachkunde

Datenschutzbeauftragter ist kein Ausbildungsberuf. Zum professionellen Datenschützer kann man also nur über Umwege werden. Voraussetzung ist ein hohes technisches Verständnis und eine Affinität zur IT.

Mit der seit 2018 gültigen Datenschutz-Grundverordnung ist im Datenschutz derzeit viel im „Fluss“ – das soll heißen, manche Dinge müssen erst noch Entschieden werden. Deswegen benötigt man wohl auch Interesse an der Juristerei – ohne geht es nicht.

Um aktuelle Entwicklungen im Auge zu behalten ist eine ständige Weiterbildung unumgänglich.

Ich denke es reicht nicht aus einmal im Jahr ein Fachkundeseminar zu besuchen, oder eine Datenschutz-Zeitschrift zu abonnieren.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle einen kleinen Einblick über meine „Informationskanäle“ geben.

DSGVO – alles bleibt anders

Datenschutz auf Twitter

Mein Datenschutz-Tag beginnt und endet meistens auf Twitter. Dort lese ich Meinungen und Neuigkeiten aus unterschiedlichen Ecken des Datenschutzes.

  • Datenchutz Aufsichtsbehörden

    Behördenmitarbeiter (auch ehemalige)

  • Juristen, Fachanwälte, Verbraucherschützer

    mit Fokus Datenschutz oder Datenschutzaffinität, auch Arbeitsrechtler

  • Datenschutzbeauftragte

    interne und externe Datenschutzbeauftragte

  • Informationssicherheitsexperten

Netzwerke und Austausch mit Datenschützern

Ich habe ein sehr gutes Netzwerk in das ich regelmäßig eingebunden bin. Über das Jahr besuche ich nach Möglichkeit unterschiedliche Veranstaltungen zum Datenschutz.

Fortbildungen zum Erhalt der Datenschutzfachkunde

Zum Erhalt der Datenschutz-Fachkunde sind regelmäßige Fortbildungen notwendig. Mich persönlich interessiert zudem die Welt des Datenschutzes. Die Angebote haben sich in den letzten Jahren hinsichtlich Vielfalt und Professionalisierung sehr verändert.

Ich habe Erfahrungen mit  unterschiedlichen Anbietern gesammelt. Präsenzveranstaltungen, Onllinekurse, oder eLearning sind Teil meiner „Fortbildungsstrategie“.

Zertifizierungen und Schulungen

Bei meinen Zertifizierungen beschränke ich mich nicht mehr nur auf Datenschutzthemen. In meiner täglichen Arbeit habe ich als externer Datenschutzbeauftragter schnell gemerkt, dass auch Informationssicherheit und Managementsysteme immer wichtiger werden.

Ja, ich probiere gerne unterschiedliche Anbieter aus.

Bücher und Zeitschriften

Es bleibt nicht aus. Im Datenschutz muss man viel lesen. Blogs, Webseitenartikel, Bücher, Zeitschriften, usw.

Sehen Sie sicher gerne mal meine Bücherempfehlungen an.

Im Laufe der Jahre habe ich auch einige Datenschutz-Zeitschriften kennengelernt.

(Ich verlinke meine Empfehlungen und bekomme eine Vermittlungsprovision von Amazon wenn Sie eines der Bücher kaufen. Vielen Dank.)

Webinare und Videos

Mittlerweile gibt es zahlreiche kostenlose Webinare aus unterschiedlichen Bereichen, mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Gemeinsam haben Sie immer den Schutz von Daten.